Das Schrift & Heimatmuseum Bartlhaus

gepostet in Nachgefragt 0

Heute habe ich viele Inspirationen im Schrift & Heimatmuseum Bartlhaus sammeln können. Meine gute Freundin Sonja Gaigg hat mich auf die aktuelle Ausstellung des Bartlhauses aufmerksam gemacht und wir haben beschlossen, sich diese gemeinsam anzusehen.

Alte, traditionelle Handwerkskunst fasziniert mich, grad wenn es auch so filigrane Arbeiten sind. Da frage ich mich immer, wie das mit den damaligen Mitteln überhaupt realisiert werden konnte. In dem Museum sind Kunstsammlungen in allen nur möglichen Techniken wie Holz- und Linolschnitt, Lithographien, Siebdruck bis zum anspruchsvollen Kupferstich ausgestellt. Außerdem werden in der Werkstatt immer noch ausgewählte, meist künstlerische Projekte realisiert. Die meisten alten Druckmaschinen sind hier keine Deko, sondern immer noch im Einsatz.

Die Kalligrafin Eva Pöll zeigte uns in einem Raum ihre Kunstfertigkeiten mit diversen Federn. Mit einer Präzision und Sicherheit führt sie ihre Feder, ohne einmal zu klecksen. Bei ihr kann man auch Kurse nehmen, um sich selbst in dieser Kunstfertigkeit zu bilden. Sonja und ich haben beide überlegt und vielleicht werden wir uns dahingehend mal weiterbilden.